Hundekauf: Wo kaufe ich einen Hund?

with Keine Kommentare

Ist erst einmal die Entscheidung getroffen, sich einen Hund anzuschaffen, stellt sich als nächstes die Frage: Wo kaufe ich einen Hund? Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten, die wir dir hier einzeln vorstellen möchten. Dazu geben wir dir wichtige Tipps rund um den Hundekauf. So erlebst du keine böse Überraschungen und bekommst auch einen gesunden Hund.

Hundekauf – Internet

Hundekauf im Internet
Hunde im Internet suchen
Das Internet ist heutzutage in unserer Gesellschaft allgegenwärtig. Nicht verwunderlich also, dass auch das Thema Hunde im Internet breit vertreten ist. Deswegen gibt es ja auch gassihelden.de 🙂
Mittlerweile kann man zahlreiche Angebote zum Hundekauf im Internet finden. Man muss ja nur bei Goolge in die Suchmaske “Hunde kaufen” oder “Welpen kaufen” eingeben und schon spuckt die Suchmaschine zahlreiche Ergebnisse aus. Hierbei gibt es viele Angebote auf den bekannten Internetbörsen wie ebay-kleinanzeigen, marktplatz.de oder deine-tierwelt.de. Dazu noch viele regionale Angebote von kleineren Webseiten oder Online-Marktplätzen. Eigentlich eine sehr gute Möglichkeit sich mit ein wenig Geduld einen Überblick über das Angebot zu verschaffen. Sucht man nach einer bestimmten Rasse, findet man schnell Ergebnisse. Und zwar nicht nur Welpen sondern auch ausgewachsene Hunde. Bestes Beispiel ist die Suche nach „Schäferhund Welpen„, wo tausende Suchergebnis-Seiten angezeigt werden.

Wichtig beim Hundekauf im Internet

Leider treiben sich im Internet auch viele schwarze Schafe herum. Ein seriöser Anbieter wird dir immer Auskunft zur Zucht und Herkunft der zum Verkauf angebotenen Hunde geben. Bei einem ausgewachsenen Hund sollte der Impfpass (mit allen aktuellen Impfungen) immer den neuem Besitzer übergeben werden. Ist der Hund gechippt kann dies auch über TASSO überprüft werden, ob der Hund entlaufen oder sogar gestohlen gemeldet ist. Mehr Infos dazu gibt dir dein Tierarzt – er kann auch den implantierten Chip aufspüren und auslesen.

Es stellen sich aber auch viele Züchter vor, die eine seriöse Zucht betreiben. Für einen ersten Eindruck und zum Kennenlernen der Hunde kann man diese auch immer nach Terminvereinbarung besuchen. Eine Möglichkeit die man in Anspruch nehmen sollte.

Achtung: Auch im Internet treiben kriminelle Hundeverkäufer ihr Unwesen! Bei zu billigen Preisen skeptisch werden! Offensichtlich kriminelle Angebote unbedingt zur Anzeige bringen!

Wichtig beim Hundekauf im Internet

Merkliste Hundekauf im Internet
Für den einfachen und schnellen Überblick, haben wir dir eine kurze Merkliste zum Hundekauf im Internet zusammengestellt:

  • Ausführlich informieren und Angebote auf verschiedenen Portalen vergleiche
  • Züchter und Anbieter besuchen
  • Züchter und Anbieter Fragen stellen. Zum Beispiel nach Elterntiere, Impfungen etc.
  • Hunde vor dem Kauf vom Tierarzt untersuchen lassen
  • Hunde nicht ohne gültige Papiere kaufen (Impfpass etc.)

Hundekauf – Zeitungen

Hundekauf Zeitung
In Zeitungen nach Hundeverkäufern suchen
Neben dem Internet gibt es auch immer noch den klassischen Weg: die Zeitungsanzeige. In den Kleinanzeigen kleinerer und größerer Tageszeitungen findet sich in vielen Fällen eine Rubrik “Haustiere” oder “Hunde”. Hier werden Hunde ab dem Welpealtern angeboten. Auch ausgewachsene Hunde, die ein neues Zuhause aus verschiedenen Gründen suchen, werden angeboten. Ein Blick hierein ist durchaus lohnend! Viele Züchter sind eher noch sehr altmodisch und in Sachen Internet ein wenig im Rückstand. Da gehen viele den Weg, über die gute alte Zeitungsanzeige auf sich aufmerksam zu machen.


Auch für Zeitungsanzeigen wichtig: Achte auf unseriöse Anzeigen! Wir wollen keine kriminellen Banden unterstützen! gassihelden.de setzt sich aktiv für den Tierschutz ein!

Hunde aus dem Tierheim

Hund im Tierheim
Hunde aus dem Tierheim
Apropos Tierschutz…viele Tierheime sind geradezu voll mit Hunden. In der Regel wird man hier keine Welpen finden. Viele Menschen merken nach dem Hundekauf, dass sie doch nicht mit dem Tier zurecht kommen, keine Zeit für den Hund haben oder ganz einfach überfordert sind. Daher hier nochmal der Ratschlag: Überlege dir wirklich lange und ausführlich, ob du einen Hund kaufen willst!
Tierheime gibt es in jeder größeren Stadt. Du findest diese in den Gelben Seiten oder auch im Internet. In der Regel musst du hier eine Schutzgebühr für den Hund zahlen – so schützen sich die Tierheime vor übereilten Hundekäufen. Die Gebühr liegt zwischen 150,- und 200,- Euro, je nach Tierheim.

Unbedingt vermeiden: Nogo´s beim Hundekauf

Hier einige NOGO´s für den Hundekauf:

  • Kaufen ohne gründliche Überlegung
  • Hundekauf ohne gültige Papiere des Hundes (Impfpass!)
  • Hundekauf auf der Straße. Keine Chance der Hundemafia!

Bitte hilf mit und bring offensichtlich unseriöse Hundeverkäufer konsequent zur Anzeige. In vielen Fällen sind das Tierquäler, denen das Recht entzogen gehört mit Tieren Handel zu treiben.

Checkliste “Nach dem Hundekauf – Ein neuer Hund kommt ins Haus”

Mehr Infos für den ersten Tag eines neuen Hundes daheim findest du in unserem großen Ratgeberartikel. Für den schnellen Überblick aber hier eine kurze Chekliste mit den wichtigsten Dingen für den ersten Tag mit einem Hund im neuen Zuhause:

  • Hundekörbchen bzw. Platz für den Hund zum Schlafen bereitstellen
  • Hundefutter kaufen – wir empfehlen wunschfutter.de
  • Hundezubehör: Leine, Halsband, Leckerlis – findest du alles bei deinem Tiermarkt in der Nähe. Wir empfehlen fressnapf.de
  • Tierarzt in der Nähe suchen und Hund dort untersuchen lassen
  • Hund bei TASSO registrieren lassen – mehr Infos zum Chippen auch beim Tierarzt

Wir hoffen, wir konnten dir vieles Nützliches rund um das Thema Hundekauf aufzeigen! Wir wünschen dir mit deinem neuen Hund viel Spaß und alles Gute! Mehr zum Thema findest auch in unserem allgemeinen Info-Artikel Hundekauf.

Deine Gedanken zu diesem Thema